Fördermöglichkeiten

Oldenburger Pass

Der Oldenburg-Pass ist ein Projekt der Lokalen Agenda 21. Er ist im Jahr 2003 von ehrenamtlich Tätigen geschaffen worden. Das städtische Bürgerbüro Mitte am Pferdemarkt vergibt den Pass nach einer Einkommensprüfung an Bedürftige mit Wohnsitz in Oldenburg. Der Pass ist ein Jahr lang gültig und kostet 5 Euro, für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 14. Lebensjahr 2,50 Euro. Voraussetzung für seinen Erwerb ist die Vorlage des eigenen Lichtbildausweises und eines aktuellen Leistungsbescheides über Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Wohngeld oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

Bildungsgutscheine

Außerdem werden wieder Bildungsgutscheine im Wert von 40 Euro ausgegeben. Diese können für jeweils einen Kurs an der Volkshochschule und bei weiteren Bildungseinrichtungen eingelöst werden. Gegen Vorlage der Anmeldebestätigung gibt es dann im Bürgerbüro Mitte am Pferdemarkt den jeweiligen Bildungsgutschein. Es werden maximal drei Bildungsgutscheine pro Person in 2016 ausgegeben.

Bei der KEB Oldenburg können Sie mit Bildungsgutscheinen bezahlen.

Bildungsprämie

Wie komme ich beruflich weiter? Wie verbessere ich die Chance, lange ein geschätzter und gut bezahlter Mitarbeiter zu sein? Wie organisiere ich - zum Beispiel nach der Elternzeit - meinen Wiedereinstieg in den Beruf? Kurz und gut: wie werde und bleibe ich erfolgreich?

Neben der persönlichen Einstellung zum Beruf, ist die regelmäßige Weiterbildung der wichtigste Faktor. Sie sorgt für die nötige Sachkenntnis, um die Herausforderungen des modernen Berufslebens immer wieder zu meistern. Wie bei der körperlichen Fitness, steckt das Erfolgsgeheimnis in der Wiederholung: Wer beruflich fit bleiben will, macht lebenslanges Lernen zu seinem Trainingsprogramm.

Die Bildungsprämie hilft dabei! Sie unterstützt erbwerbstätige Männer und Frauen mit einem Einkommen bis 20.000 Euro (40.000 bei Verheirateten) mit dem Prämiengutschein - oder dem Bildungssparen. Lassen Sie sich über Ihre Möglichkeiten in einer von über 600 Beratungsstellen in Deutschland beraten. Zu beachten ist, dass die Veranstaltungsgebühr der ausgewählten Weiterbildungsmaßnahme maximal 1.000 Euro (inkl. MwSt.) betragen darf.

IWiN - Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen

Mit dem Programm "IWiN - Individuelle Weiterbildung in Niedersachsen" fördert das Land Niedersachsen die Weiterbildung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Hierzu werden Zuschüsse aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Niedersachsen gezahlt. Nähere Informationen unter www.iwin-niedersachsen.de.

Frauen und Wirtschaft - ein starkes Team

Fördermöglichkeit für Frauen, die für sich einen Weiterbildungsscheck in der Höhe von max. 200 € beantragen können, wenn sie sich beruflich weiterbilden wollen oder ihr berufliches Fachwissen aktivieren wollen. Nähere Informationen unter www.frauen-und-wirtschaft.de.